Schlagwortarchiv für: Marke

Es geht wieder los!

Noch 1x schlafen: Morgen bin ich endlich mal wieder als Ausstellerin auf der „B2B Nord“ in Hamburg. Das weckt plötzlich jede Menge Erinnerungen an die letzten sechs Jahre… Und das verlangt endlich mal wieder nach einem #10minblog !

Was ist Ihr wichtigster Unternehmenswert?

Agiles Management? Unbedingt! Was, Sie sind noch nicht disruptiv? Digital Leadership – ja, klar! Jede Menge Bullshit-Bingo der neuesten Generation: Werte! Mindset! Change! Digitalisierung! Innovate or die! Wissen Sie was?  Lassen Sie uns mal über Liebe sprechen.

Zuhören.

Wissen wir eigentlich wirklich immer, wie sich unser Angebot für unsere Kunden anfühlt, anhört, darstellt, wie sie es „erleben“? Was dabei sehr hilft: Wenn wir viel mehr zuhören, als dass wir reden. Und wenn wir uns das Ganze immer wieder aus der Perspektive unserer Kunden ansehen, neudeutsch: Customer Experience.

Black Friday: Werte, Marke und Glaubwürdigkeit.

Ein sehr spontaner #10minBlog: Ich muss mich mal kurz aufregen. 😉

Das Lustprinzip.

Oder auch: Lust versus Disziplin. „Steffis Leistungen sind Interessengebunden“. Das stand schon in einem meiner ersten Grundschulzeugnisse, war ncht unbedingt als Kompliment gemeint und hat sich bis heute nicht wesentlich geändert. Dieser Themenwunsch stammt von jemandem, dem es ähnlich geht. 😉

Das eigene Business souverän präsentieren!

Dieser Artikel entstand aus meinem Vortrag in der Handelskammer Hamburg (in Kooperation mit den Digital Media Women): Rund 280 Unternehmerinnen und Unternehmer, mein bisher größtes Publikum, aufregend!! Thema: „Schluss mit dem Tiefstapeln: Das eigene Business  souverän präsentieren.“ Wegen der großen Resonanz habe ich versprochen, das Skript in einen Blogartikel umzuwandeln. Et voilà! Und Achtung: Es […]

Sei doch mal authentisch!

Authentizität. Die ist schwer angesagt und gilt als einer DER Erfolgsbooster im Business. Da wollen wir unbedingt authentisch rüberkommen, damit der Kunde Vertrauen aufbauen kann. Führungskräfte sollen neuerdings ebenfalls authentisch sein, Bewerber in Vorstellungsgesprächen auch und Speaker auf der Bühne sowieso. Irgendwie jeder. Aber was heißt das eigentlich und wie geht das?

My way: Wie ich wurde, was ich bin.

„Das ist ja spannend – wie sind Sie denn darauf gekommen?“ Hören Sie die Frage auch öfter, wenn Sie jemandem erzählen, was Sie beruflich machen? Ich ja und wenn ich meine Story dann erzähle, ist mein Gegenüber meistens ziemlich baff. Passt also perfekt für einen Blogartikel.

Wer Spaß bei der Arbeit hat, ist kein Profi?

Positionierung? Ja, aber jetzt ist Schluss mit lustig! 1 . Akt, 1. Aufzug: „Das mache ich für mein Leben gern!“

Was hat Ihr Wunschkunde mit Ihrer Positionierung zu tun?

„Wunschkunde? Wir sind hier doch nicht bei ‚Wünsch dir was‘.  Und Ponyhof und überhaupt…“ Das war früher oft die Reaktion, wenn es um das Thema Wunschkunde ging. Inzwischen ist der Typ salonfähig geworden und trotzdem ist er irgendwie nicht richtig greifbar; das reinste Fabelwesen. Was also ist denn nun ein Wunschkunde?  Vielleicht der, der den […]