Schlagwortarchiv für: #10minBlog

Hier wird wieder gebloggt!

So – der Timer läuft: Ab jetzt 10 Minuten. 🙂 Ja, ich habe einen Blog. Und nein, ich blogge leider NICHT regelmäßig – und das ändere ich jetzt! Woran liegt es, dass hier immer mal Sendepause ist? Ideen habe ich jede Menge, aber ich mache leider aus jedem Blogartikel gefühlt eine Doktorarbeit. 😉

Es geht wieder los!

Noch 1x schlafen: Morgen bin ich endlich mal wieder als Ausstellerin auf der „B2B Nord“ in Hamburg. Das weckt plötzlich jede Menge Erinnerungen an die letzten sechs Jahre… Und das verlangt endlich mal wieder nach einem #10minblog !

Zuhören.

Wissen wir eigentlich wirklich immer, wie sich unser Angebot für unsere Kunden anfühlt, anhört, darstellt, wie sie es „erleben“? Was dabei sehr hilft: Wenn wir viel mehr zuhören, als dass wir reden. Und wenn wir uns das Ganze immer wieder aus der Perspektive unserer Kunden ansehen, neudeutsch: Customer Experience.

Black Friday: Werte, Marke und Glaubwürdigkeit.

Ein sehr spontaner #10minBlog: Ich muss mich mal kurz aufregen. 😉

Wer ist dein Kunde?

Im letzten Artikel ging es um Authentizität: Wer und wie bin ich eigentlich und was davon zeige ich, damit mein Kunde Vertrauen aufbauen kann? Die nächste wichtige Frage ist: Wer ist eigentlich mein Wunschkunde?

Sei doch mal authentisch!

Authentizität. Die ist schwer angesagt und gilt als einer DER Erfolgsbooster im Business. Da wollen wir unbedingt authentisch rüberkommen, damit der Kunde Vertrauen aufbauen kann. Führungskräfte sollen neuerdings ebenfalls authentisch sein, Bewerber in Vorstellungsgesprächen auch und Speaker auf der Bühne sowieso. Irgendwie jeder. Aber was heißt das eigentlich und wie geht das?

Entscheidungen.

Bücher begleiten mich, seit ich denken kann. Ich habe mich schon als Kind ganze Tage in den riesengroßen Ohrensessel meines Vaters gekuschelt (da passte ich so wunderbar quer rein) und lesend die Welt um mich herum vergessen.

Mut: Zivilcourage.

Mut hat viele Facetten, Mut kann leise oder laut sein, kann ein Vorangehen oder auch ein Weitermachen bewirken. Zu Mut gehört auch Zivilcourage; die war schon immer wichtig, aber angesichts mancher Entwicklungen in letzter Zeit brauchen wir gerade die umso mehr. Und ich finde es wichtig, auch als Unternehmerin Haltung zu zeigen.

Laufen!

Kennst du das auch? Samstagmorgen, acht Uhr. Rückblick. Mit vielen guten Vorsätzen in die zurückliegende Woche gestartet: Fahrrad statt Auto, Joggen nach Feierabend…

Mut!

Was lässt uns mutig sein? Manche Menschen sind mit einem guten Urvertrauen und einem stabilen Glauben an sich selbst und ihre Fähigkeiten unterwegs. „Ich mach das jetzt einfach, wird schon gutgehen. Und wenn nicht, ist es auch kein Drama.“ Da gehört Mut quasi zur Werkseinstellung. Ich kann schon mal sagen, dass das bei mir früher […]