Das Lustprinzip.

Oder auch: Lust versus Disziplin. „Steffis Leistungen sind Interessengebunden“. Das stand schon in einem meiner ersten Grundschulzeugnisse, war ncht unbedingt als Kompliment gemeint und hat sich bis heute nicht wesentlich geändert. Dieser Themenwunsch stammt von jemandem, dem es ähnlich geht. 😉

Das eigene Business souverän präsentieren!

Dieser Artikel entstand aus meinem Vortrag in der Handelskammer Hamburg (in Kooperation mit den Digital Media Women): Rund 280 Unternehmerinnen und Unternehmer, mein bisher größtes Publikum, aufregend!! Thema: „Schluss mit dem Tiefstapeln: Das eigene Business  souverän präsentieren.“ Wegen der großen Resonanz habe ich versprochen, das Skript in einen Blogartikel umzuwandeln. Et voilà! Und Achtung: Es […]

Mut! Gastbeitrag von Katharina Potreck

Mut – was für ein kraftvolles Wort, und wie vielfältig ist dieses Gefühl! Mut lässt uns Dinge tun, die uns Überwindung kosten, kann zu spektakulären Ergebnissen führen und sehr sichtbar daherkommen… oder auch ganz leise und unauffällig, in dem er zum Beispiel dabei hilft, einfach weiter zu machen.

Wer ist dein Kunde?

Im letzten Artikel ging es um Authentizität: Wer und wie bin ich eigentlich und was davon zeige ich, damit mein Kunde Vertrauen aufbauen kann? Die nächste wichtige Frage ist: Wer ist eigentlich mein Wunschkunde?

Sei doch mal authentisch!

Authentizität. Die ist schwer angesagt und gilt als einer DER Erfolgsbooster im Business. Da wollen wir unbedingt authentisch rüberkommen, damit der Kunde Vertrauen aufbauen kann. Führungskräfte sollen neuerdings ebenfalls authentisch sein, Bewerber in Vorstellungsgesprächen auch und Speaker auf der Bühne sowieso. Irgendwie jeder. Aber was heißt das eigentlich und wie geht das?

Entscheidungen.

Bücher begleiten mich, seit ich denken kann. Ich habe mich schon als Kind ganze Tage in den riesengroßen Ohrensessel meines Vaters gekuschelt (da passte ich so wunderbar quer rein) und lesend die Welt um mich herum vergessen.

Mut: Zivilcourage.

Mut hat viele Facetten, Mut kann leise oder laut sein, kann ein Vorangehen oder auch ein Weitermachen bewirken. Zu Mut gehört auch Zivilcourage; die war schon immer wichtig, aber angesichts mancher Entwicklungen in letzter Zeit brauchen wir gerade die umso mehr. Und ich finde es wichtig, auch als Unternehmerin Haltung zu zeigen.

Der Glaube an sich selbst.

„Ich glaube an dich.“ Das ist einer der schönsten und wichtigsten Sätze auf der Welt. Wenn uns das jemand sagt, dem wir vertrauen und der uns wohlgesonnen ist, verleiht uns das Flügel, macht uns wehrhaft und mutig.

Laufen!

Kennst du das auch? Samstagmorgen, acht Uhr. Rückblick. Mit vielen guten Vorsätzen in die zurückliegende Woche gestartet: Fahrrad statt Auto, Joggen nach Feierabend…

Mut!

Was lässt uns mutig sein? Manche Menschen sind mit einem guten Urvertrauen und einem stabilen Glauben an sich selbst und ihre Fähigkeiten unterwegs. „Ich mach das jetzt einfach, wird schon gutgehen. Und wenn nicht, ist es auch kein Drama.“ Da gehört Mut quasi zur Werkseinstellung. Ich kann schon mal sagen, dass das bei mir früher […]