Mut!

Was lässt uns mutig sein?

Manche Menschen sind mit einem guten Urvertrauen und einem stabilen Glauben an sich selbst und ihre Fähigkeiten unterwegs. “Ich mach das jetzt einfach, wird schon gutgehen. Und wenn nicht, ist es auch kein Drama.” Da gehört Mut quasi zur Werkseinstellung. Ich kann schon mal sagen, dass das bei mir früher definitiv nicht der Fall war. 😉

Weiterlesen →

Die Selbständigkeit und die Freiheit.

Was sind deine wichtigsten Werte? Wie tickst du, was treibt dich an bzw. morgens aus dem Bett? Welcher Aspekt beeinflusst dich bei wichtigen Entscheidungen? Für mich ist ein ganz wichtiger Wert die Freiheit, und das war ein wesentlicher Grund, mich für die Selbständigkeit zu entscheiden.

Hier kommt ein aktuelles Beispiel, wie manches anders kommt, als man es geplant hat und sich daraus unverhoffte Möglichkeiten ergeben:

Weiterlesen →

Führung mit Liebe?

Gestern ging’s um “Wann fühlst du dich stark & frei?” und heute tatsächlich um Liebe. Der Timer läuft, ab jetzt 10 Minuten ohne Unterbrechung schreiben!

Führung mit Liebe? Ernsthaft?

Das ist doch nur was für Uschis, für weichgespülte Chefs, denen die Mitarbeiter auf der Nase rumtanzen oder bestenfalls was für Startups, die den Ernst des Lebens noch nicht verstanden haben. Die kommen schon noch dahinter, dahinter, wie der Hase läuft…

Weiterlesen →

Neu: Gedankensprudel!

So – und jetzt ist es soweit!

Ab heute ist Schluss mit der Blogpause; ich möchte nämlich endlich wieder Spaß am Bloggen haben: Deshalb schließe ich mich der wunderbaren Idee meiner Münchner Kollegin Maren Martschenko eines täglichen #10minBlog an.

Das bedeutet, ich stelle mir den Timer und haue ab heute für 30 Tage 1x täglich maximal 10 Minuten lang in die Tasten. Für einen Quick’n-dirty-Blogartikel: Unperfekt und ohne akribisch durchdachte Formatierung, keine  sorgsam ausgewählten Fotos und langes Herumgefeile.

Weiterlesen →